Tierärztliche Praxis für Kleintiere Karl-Andreas Bulgrin
Willicherstr. 18  47918  Tönisvorst  Tel 02151 - 70 01 03  Fax 02151 - 79 11 98
     Navigation
   
+ Home
+ Leistungsspektrum
+ Aktuelles
+ Team
+ Anfahrt
+ Notdienst
+ Impressum
+ Praxiszeitung
 
    Information
 
+ Notdienst
02151 - 700103

+ Kostenstruktur
Behandlungskosten, Zahlungsmodalitäten...
 
 
    Aktuelles
 
Katzenleukämie oder Leukose

Die Leukose ist eine weit verbreitete und mit Recht gefürchtete Infektions- krankheit der Katze. Das Virus grassiert im Verborgenen, weil infizierte Tiere nicht oder erst spät nach Ansteckung erkranken.


Infizierte Tiere, die einen völlig gesunden Eindruck machen, können andere Katzen anstecken. Die Erkrankung verläuft unter den unterschiedlichsten Symptomen:

  • z. B. Blutarmut, Darmentzündungen, Mundschleimhautentzündungen, Entzündungen der Atemwege, Gelbsucht etc.

  • Die Leukose kann auch als Tumorform verlaufen, bei der Haut, Lymphknoten und innere Organe betroffen sein können.
Es gibt durchaus Katzen, die infiziert sind, aber mit dem Virus im Gleichgewicht leben können, ohne krank zu werden.

Für die meisten Tiere trifft das jedoch nicht zu; sie werden früher oder später krank und sterben meist innerhalb von 3 Jahren.

Wie können Sie Ihre Katze schützen?

Es gibt die Möglichkeit der Impfung, die jedoch nur bei Katzen wirken kann, die noch nicht infiziert sind. Durch eine Blutuntersuchung lässt sich feststellen, ob eine Infektion vorliegt oder nicht. Ist das Testergebnis negativ, kann die Katze auch geimpft werden, und ist somit geschützt gegen diese gefährliche Erkrankung. Die Grundimpfung muss zweimal im Abstand von 3 - 4 Wochen erfolgen, dann reicht eine jährliche Wiederholungsimpfung.


<< zurück


Mit unserem "Tier-Punkt" halten wir Sie regelmäßig auf dem Laufenden. Jeden Monat gibt es Wissenswertes und Unterhaltsames rund um das Thema Tier. Klicken Sie einfach auf das Logo! Viel Spaß beim Lesen wnscht Ihnen Dr. Bulgrin und Team.